PaC - Meldungen

Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt ausgezeichnet

Der Präventionsrat der Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. wurde am 13.10.2015 im Rahmen einer Feierstunde im Bundesinnenministerium in Berlin durch Staatssekretär Engelke als eine von fünf (bundesweit) in der Präventionsarbeit tätigen Organisation mit dem Sonderpreises "Schau hin und sei aktiv!" für das Engagement vor Ort ausgezeichnet.

weiterlesen

PaC- Prävention als Chance veranstaltet Fortbildung für Kindertagesstätten und Schulen

Wie können wir Kindertagestätten und Schulen im Umgang mit Flüchtlingskindern unterstützen?

Diese Frage hat sich die Samtgemeinde Schwarmstedt mit dem Programm „PaC-Prävention als Chance” gestellt und mit finanzieller Förderung des Präventionsrates ein zweitägiges Seminar für Beschäftigte in Kindertagesstätten und Schulen organisiert.

Mit dabei waren Vertreter der Diakonie, die die örtliche Willkommensgruppe für Flüchtlinge bilden.

weiterlesen

20. Deutscher Präventionstag

Der 20. Deutsche Präventionstag fand am 8. und 9. Juni 2015 in Frankfurt am Main zum Schwerpunktthema "Prävention rechnet sich. Zur Ökonomie der Kriminalprävention" statt.

 

weiterlesen

Grundschule Schwarmstedt - Gemeinschaftlich Schülerkonflikten begegnen und die Konfliktfähigkeit fördern

Zu diesem Thema fand am 01.06.2015 ein Impulsvortrag von Mario Jansen (pädagogischer PaC-Koordinator) in der Dienstbesprechung der Grundschule Schwarmstedt statt. Mit anwesend waren Frau Mittelstaedt (PaC-Managerin) und Herr Carstens von der Niedersächsischen Landeschulbehörde, der seine Tätigkeit als Regionalbeauftragter für Prävention und Gesundheitsförderung vorstellte und seine Unterstützungsmöglichkeiten für den Bereich Präventionen anbot.
Das gesamte Kollegium der Wilhelm-Röpke Grundschule in Schwarmstedt mit ihren pädagogischen Mitarbeitern und zwei Vertreterinnen der Förderschule An der Alten Leine hörten gespannt zu, als Herr Jansen mit Rollenspielen und Übungen Anregung gab, wie man zukünftig mit verschiedensten Konflikten zwischen Schülern aber auch mit Kollegen umgehen könnte.
Unnötige Konflikte vorbeugen und konstruktive Konflikte pflegen war das Motto dieser Veranstaltung. Dabei spielten Grenzüberschreitung, Bedürfnisaufschub, Frustrationstoleranz und Selbstkontrolle eine große Rolle.
Alle waren sich einig, dass an diesem Thema weiter gearbeitet werden soll.