Patenschaften

Schwierigkeiten in der Schule, häufige Streitigkeiten mit anderen Kindern oder zu Hause, keine Freunde, zu hoher Medienkonsum, Unsicherheiten im Gebrauch der deutschen Sprache - die Gründe, warum ein Kind Probleme hat und auffällig wird, sind vielfältig.

Hilfe und Unterstützung für diese Kinder kann manchmal ganz einfach sein: Dem Kind Zeit, Zuwendung und Aufmerksamkeit schenken!

Mit dem Mentorenprogramm "Balu & Du" können Grundschulkinder (Moglis) mit einem jungen Erwachsenen (Balu) als Mentor und Vorbild soziale Kompetenzen durch informelles Lernen entwickeln und ihre Interessen und Fähigkeiten erweitern und stärken.

Dieser Baustein wird mit Ehrenamtlichen, Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II bzw. fachspezifischen BBS oder mit Studierenden von (Fach-) Hochschulen im Rahmen von scheinpflichtigen oder anderweitig verbindlichen Unterrichts-einheiten verwirklicht.

Auch die Balus profitieren von der Patenschaft: Der Erwerb von Schlüsselkompetenzen wie Arbeitshaltung, Selbstdisziplin, Kommunikationsfähigkeit in schwierigen Situationen, Krisen- und Selbstmanagement sowie Verantwortungsübernahme sind ein wichtiger Bestandteil späterer Berufstätigkeit und auch im Studium inzwischen anerkannter Bestandteil vieler Curricula.

Andere Arten von Patenschaften sind ebenfalls denkbar und könnten vor Ort mit Unterstützung des Programmträgers entwickelt werden.